Boëtius von Orlamünde

Boëtius von Orlamünde

Dieses Werk gilt als gemeinfrei in der Staaten, wo der Urheberrechtsschutz 70 Jahre nach dem Tod des Autors endet.

Boëtius von Orlamünde ist ein Internats- und Entwicklungsroman von Ernst Weiß, der, Mitte der zwanziger Jahre geschrieben, bei S. Fischer 1928 in Berlin erschien. Ab 1930 erschien der Roman meist unter dem Titel Der Aristokrat. Nach dem Kriege geht der junge Fürstensohn Boëtius von Orlamünde seinen Weg vom Aristokraten zum Proletarier.


Buchdetails  


Sprache: Deutsch

Veröffentlicht in: 1928

Wortanzahl: 51.984 Wörter (≈ etwa 3 Stunden)

Quelle: http://projekt.gutenberg.de

Urheberrechte: Dieses Werk gilt als gemeinfrei in der Staaten, wo der Urheberrechtsschutz 70 Jahre nach dem Tod des Autors endet.


Siehe auch  


>
>

Favoriten (0)

Herunterladen (512)

Harlem123
tunix